Mürrenbahn

Die Mürrenbahn hat jeweils im Mai und im November die üblichen Revisionen, sonst ist die Mürrenbahn immer in Betrieb.

 

Die Mürrenbahn hat eine Spurweite von 1000mm.

Für die offizielle Website der Mürrenbahn klicken Sie hier...

 

Die ersten 685 Höhenmeter bis Grütschalp werden mit einer Luftseilbahn überwunden. Die Luftseilbahn kann pro Fahrt 100 Personen befördern. Zur gleichen Zeit können auf einer Lastbarelle 6‘000 kg Güter mittransportiert werden. Die Fahrzeit beträgt 4 Minuten.

 

 

Auf der Grütschalp wechselt das Bahnsystem: Eine Adhäsionsbahn führt auf einer romantischen Strecke über Alpwiesen nach Mürren. Die Bahn überwindet nochmals 147m Höhenunterschied.

 

Auf der Strecke fahren Einwagenzüge, denen auch ein Güterwagen vorgestellt werden kann.

 

Die Bergbahn Lauterbrunnen-Mürren wurde 1891 eröffnet.  

Eckdaten Mürrenbahn

 

März 1887 Informationsschrift: „Das neue Bahnprojekt Lauterbrunnen - Mürren / Ein

offenes Wort an die tit. Bewohner der Talschaft Lauterbrunnen und Umgebung, zur Beleuchtung ihrer Interessen“.

04.07.1887 Konzessionserteilung durch den Bundesrat.

16.02.1889 Gründung der Bergbahn Lauterbrunnen – Mürren AG.

1889 Baubeginn. Entscheid über Technik, nachdem für die beiden Sektionen Teilkonzessionen erteilt worden sind: die obere Strecke soll elektrifiziert, die untere mit Wasserübergewicht betrieben werden.

14.08.1891 Verspätete Eröffnung wegen einer Entgleisung während der Probefahrt

(vorgesehener Termin war der 1. Juni 1891).

Die Betriebsführung wurde von Anfang an „um die feste Summe von 6’000

Franken per Jahr“ den Berner Oberland-Bahnen übertragen.

1902 Umbau der Standseilbahn Lauterbrunnen – Grütschalp von

Wasserballastantrieb auf elektrischen Antrieb.

1910 Verlängerung der Seilbahnstrecke Lauterbrunnen - Grütschalp auf das Niveau des Bahnhofs der BOB/WAB.

1912 Ersatz der Lokomotiven der BLM durch Triebwagen des Typs BDe 2/4.

16.12.1912 Eröffnung Seilbahn Mürren – Allmendhubel.

1946 Gründung der gemeinsamen Direktion von WAB/JB und BOB/BLM.

1949 Totalumbau der Seilbahnstrecke Lauterbrunnen - Grütschalp und Ersatz der Fahrzeuge.

1965 Eröffnung des neuen BLM-Bahnhofs Mürren.

1967 Inbetriebnahme der Triebwagen Be 4/4 Nr. 21 - 23 auf der BLM.

1991 Die BLM feiert das 100-Jahr Jubiläum.

01.01.1994 Gründung der Jungfraubahn Holding AG.

1994 Inbetriebnahme der neuen Umladeanlage in der Station Grütschalp.

29.08.1996 Die Aktien der Jungfraubahn Holding AG werden an der Schweizer Börse in Zürich kotiert.

31.12.1997 Die Jungfraubahn Holding AG verkauft die Seilbahn Mürren-Allmendhubel und die Sesselbahn Winteregg an die Schilthornbahn AG.

2000 Gründung Jungfraubahnen Management AG.

23.4.2006 Letzte Fahrt der Standseilbahn Lauterbrunnen-Grütschalp

 

16.12.2006 Einweihung und Inbetriebnahme der neuen Luftseilbahn Lauterbrunnen-

Grütschalp

 

Quelle: www.jungfraubahn.ch