LGB Strecke

Streckenplan LGB (rot ist die neue Strecke)
Streckenplan LGB (rot ist die neue Strecke)

Die Strecke ist alles in allem 107.8 Meter lang (inkl. den Depotgeleisen).

Davon sind 62.6 Meter bei der alten Strecke verlegt und bei der neuen Strecke sind 35.8 Meter vorhanden. Bei der Zufahrt zum Depot wurden noch 9.4 Meter verlegt.

 

Genaueres zum Gleismaterial

  

Folgendes Schienenmaterial wurde bei uns auf der alten Strecke verlegt:

 

R1: 7 Stück

R2: 2 Stück

R3: 15 Stück

R5: 2 Stück

gerade 30 cm: 48 Stück

gerade 60 cm: 17 Stück

R1 Weichen: 9 Stück

R3 Weichen: 7 Stück

Schiene an drei Schwellen: 13 Stück

Schiene an sechs Schwellen: 2 Stück

R1 Kurve an zwei Schwellen: 1 Stück

Flexschienen: 14,84 Meter total

 

Folgendes Schienenmaterial wurde bei uns auf der neuen Strecke verlegt:

 

R2: 2 Stück

R3: 1 Stück

gerade 30 cm: 25 Stück

gerade 60 cm: 17 Stück

Schiene an zwei Schwellen: 3 Stück

Schiene an drei Schellen: 1 Stück

R3 Weichen: 2 Stück (die anderen zwei sind bei der alten Strecke angegeben)

Flexschienen: 14.975 Meter total

 

Folgendes Schienenmaterial wurde bei uns auf der Zufahrt zum Depot verlegt:

 

R1: 2 Stück

gerade 30 cm: 19 Stück

gerade 60 cm: 1 Stück

R1 Weiche (handbetrieb): 4 Stück

Flexschienen: 0.225 Meter total

 

Im ersten Jahr (2003) wurde ein zwei gleisiger Bahnhof und ca. 4 Meter Schienen verlegt.

Hier auf diesem Bild ist der zwei gleisige Bahnhof zu sehen. Inzwischen ist in der Mitte der beiden Schienen ein Perron aus Holz entstanden.

Ein Jahr später (2004)wurde auf der anderen Seite vom zwei gleisigen Bahnhof ca. 3 Meter Schienen angesetzt.

Auch im selben Jahr wurde noch ein Bahnhof mit zwei Hauptgleisen und einem Abstellgleis verlegt.

Dieser Bahnhof erhielt den Namen Wangwald.

Im darauf folgenden Jahr (2005) wurde der zwei gleisige Bahnhof mit einem dritten Gleis vergrössert.

Auch noch in diesem Jahr wurden weitere 3 Meter Schienen verlegt.

Im Jahr 2006 wurde der drei gleisige Bahnhof mit der Galerie angeschlossen. Das heisst es wurde weitere 3 Meter Schienen verlegt.

Im Jahr 2006 wurde eine doppelspurige Galerie gebaut.

Diese Kreuzungsstelle wird Langachri genannt.

Im Jahr 2007 wurde an der Galerie noch ein Tunnel angehängt.

In derselben Zeit wurde noch ein 2. Tunnel gebaut welcher in der Kurve steht.

Ebenfalls in diesen Tagen wurde durch das letzte Teilstück, der Kreis geschlossen.

Im Jahr 2008 wurde der drei gleisige Bahnhof mit einem vierten erweitert (linke Seite).

 

Dieser Bahnhof heisst Wangbächli.